Supervision

stuehle 150

 

 

"ist doch immer wieder überraschend, was ich sehe und welche anderen Ideen ich kriege,
wenn ich einfach nur mal auf einen Stuhl steige"

Supervisandin

Supervision

Überall dort wo Menschen mit anderen Menschen arbeiten, fördert und fordert Supervision die Reflexion des beruflichen Handelns.
bg Supervision ist ein prozessbegleitendes, ressourcenorientiertes Instrument der
Reflexion des beruflichen Alltags

bg Supervision geht von der Alltagspraxis aus, bezieht sich auf die berufliche Aufgabe, nimmt die Strukturen
und Ressourcen in den Blick und ermöglicht neue Handlungsoptionen zu entwickeln

bg Supervision bewegt sich im Spannungsfeld von Person – Organisation –Kundensystem
(Rolle - Arbeitsfeld - Kunden, Klienten,…)

bg Supervision hilft die Qualität der Arbeit
zu erhalten und zu verbessern

bg Supervision versteht sich als eine vom System
unabhängige Begleitung

Meine supervisorische Arbeit speist sich aus systemischen, transaktionsanalytischen und kommunikationstheoretischen Theorien und Sichtweisen und bezieht gruppendynamische und kreative Elemente mit ein.

Selbstverständlich fliest meine Feldkompetenz aus den Bereichen Weiterbildung, Gesundheitsförderung und Jugendhilfe mit ein.

Möglich sind:

bgGruppensupervision

bgEinzelsupervision

bgFallsupervision

bgTeamsupervision

bgLeitungssupervision

Wenn Sie wissen möchten für wen ich als Supervisorin tätig war, hier ein Einblick:

Jugendhilfe Einrichtungen: Leinerstift, Infamilia, IFI; Kindertagesstätten / Leiterinnen von Kitas; Pflegekinderdienst; Hospiz; Berufseinsteiger; Sozialarbeiter/innen; Jugendverbandsarbeit; Lehrer/innen; Kirchengemeinden; Diakonisches Werk

Zum Seitenanfang